Deutsch | English
SYNNECTA
SYNNECTA InfoMail Nr. 38 - Sommer 2017 - Erstaussendung: Mittwoch, 07. Juni 2017
 
 
Liebe Freunde,
das Werkhaus liegt hinter uns und vor uns liegen die vielen Anregungen, Ideen, Konzepte, die wir nun realisieren werden.

Es ist eines unserer wichtigsten Anliegen, die Dynamik, die in der lebendigen Interaktion aller Mitarbeiter als Potenzial gegeben ist, freizusetzen und so die Grundlage für neue, agile Organisations- und Arbeitsformen zu schaffen. Auf unserer Reise zu agilen, diversen und hoch adaptiven Unternehmen haben wir gelernt, Lernen und konkretes Handeln in der Organisation zu verknüpfen. Dies tun wir auch in unseren Blended Learning Ansätzen, die niemals alleinstehend sind, sondern immer in ein Handeln im Unternehmen eingebettet sind und die wir immer mit realer Begegnung verbinden. Dies gelingt besonders gut in unseren Future Camps, die wir auf der Grundlage unseres Durchwegungsansatzes für das Anliegen einer Kulturveränderung entwickelt haben.

Zu Agilität und Innovation gehören soziale Dynamik, gelebte Spannung, das Aushalten und das Lösen von Spannung. Die neuen dynamischen Arbeitsformen benötigen eine kulturelle Unterstützung. In unserer Ausbildung zum Agile Culture Coach haben wir ein zukunftsweisendes Konzept entwickelt, das wir nun bereits in einer vierten Staffel anbieten. Sie beginnt im Dezember diesen Jahres.

So sehr viele der Konzepte nun deutliche Freiheitsgrade für Mitarbeiter bringen und einen Teil der negativen Aspekte der Hierarchie reduzieren, so sehr gibt es in ihnen auch Belastungsfaktoren. In unserer HR Tischrunde wurde von einem Kreis von HR Verantwortlichen, Mitarbeitern aus dem Gesundheitssektor und Coaches Möglichkeiten diskutiert, die Stabilität und Gesundheit der Menschen in Unternehmen zu gewährleisten – mehr Freiheitsgrade verführen Menschen oft, über die eigenen Grenzen zu gehen. Um hier wirkungsvoll zu sein, gilt es für Verantwortliche den schmalen Grad zwischen Fürsorge und Selbstverantwortung zu gehen.

Wir wissen, dass es Agilität in einem Unternehmen nur mit einer gelebten Diversität gibt – was heißt, nicht die Anpassung zu erhöhen, sondern die Spannung der Unterschiedlichkeit zu suchen und zu nutzen. Mit Freude erleben wir, dass Diversität nicht mehr nur mit großen Dimensionen verbunden wird, sondern mit einem Aufleben lassen der Vielstimmigkeit von Menschen in Unternehmen – die Andersheit im Ähnlichen zu entdecken bereitet den Boden auch das Andere im Fremden respektieren zu lernen.

Und natürlich Leseempfehlungen: immer noch – neben dem Gespräch – die schönste Quelle für Erfahrungen, die man nicht alle im eigenen Leben machen kann.

So starten wir in einen reichen Sommer und freuen uns auf Begegnungen mit Ihnen.

Herzlich,

Ihr SYNNECTA Team
 
Facebook
 
  
TERMINE
 
Agile Couch Ausbildung
 
Agile Culture Coach - Qualifizierung in agiler Prozessbegleitung
Beginn: Dezember 2017

Hierarchien werden abgebaut, Führungsmodelle verändert und Selbstorganisation etabliert – in Organisationen stehen Kulturwandel bevor, die begleitet werden sollten. Ab Dezember 2017 bietet SYNNECTA in einer vierten Staffel die Qualifizierung in agiler Prozessbegleitung an, inklusive Vorbereitung zur Scrum Master Zertifizierung. In allen Lerneinheiten werden die Elemente von Methode und Kultur miteinander verbunden. mehr
 
 
 
6. SYNNECTA Tischrunde
 
Die 6. SYNNECTA Tischrunde: Komplexität? Agilität!
Termin und Ort geben wir Ihnen in Kürze auf unserer Website bekannt.

»Agilität« avanciert im Moment zu einem der wichtigsten Begriffe, mit dem man beweisen kann, dass man »auf der Höhe der Zeit« ist. Mitunter provoziert man mit diesem Wort jedoch auch schon negative Abwehrreaktionen. Jenseits von Effekthascherei und Bullshit Bingo stecken hinter dem Begriff jedoch wertvolle Gedanken und Konzepte, die Teams, Organisationen und Führungskräfte in der VUCA-Situation handlungsfähig machen. In der Diskussion merkt man oft, dass ein sehr schwammiges Verständnis von Agilität vorherrscht. Dies mag daran liegen, dass der Begriff in unterschiedlichen Kontexten durchaus unterschiedliche Nuancen trägt. In der 6. SYNNECTA Tischrunde möchten wir in den Austausch gehen und mit persönlichen Erfahrungen mehr Klarheit und konkrete Ideen zum Umgang mit den Komplexitäten unseres Lebensalltages entwickeln sowie gemeinsam herausfinden, was Agilität für Ihre Organisation bedeuten kann.

Informationen zur SYNNECTA Tischrunde
Blogartikel: Dimensionen der Agilität
 
 
 
IM FOKUS
 
SYNNECTA Werkhaus 2017
 
Werkhaus 2017 – Stimmungsvolle Impulse. Keine Buzzwords.
von Hanna Göhler, Renate Standfest, Detlef Däke und Daniel Goetz

Das erste SYNNECTA Werkhaus hat stattgefunden. Ein wertvolles Geschenk, die rege Gestaltung durch viele unterschiedliche Menschen, die im Altenberger Hof in Köln am 19. Mai 2017 zusammenkamen. Darüber freuen wir uns. Entlang der Trends des Jahrtausends waren unsere Räume ausgerichtet: Agilität, Blended Learning, Diversität, Unternehmen in der Gesellschaft. Erhalten Sie hier Einblicke und Details aus den einzelnen Workshops: mehr
 
 
 
SYNNECTA Werkhaus - Einleitung
 
SYNNECTA Werkhaus – Einleitung
von Dr. Rüdiger Müngersdorff

Blickt jemand in den Sternenhimmel, so mag er erhabene Ruhe und Größe sehen oder Sphärenmusik hören – es sind Weisen in den Himmel zu schauen und zu hören –, Bilder, die wir uns machen. Heinrich Hertz hat als Hardcore-Naturwissenschaftler bemerkt, dass wir uns Bilder von etwas machen, die nur die Orientierung haben, mehr oder weniger unser Erklärungsbedürfnis zu stillen und unsere Handlungsoptionen zu erhöhen. Mit Hertz ist die zweierlei Weltsicht – »The world is fact and matter« oder »The world is words and stories« – so aufgelöst, dass jede Erkenntnis, jedes Bild von Wirklichkeit nur ein mögliches ist und so lange gilt, als es Nutzen stiftet und nicht als falsch gezeigt werden kann. Es sind Bilder, die unsere Erfahrungen mit der Welt bezeichnen und ordnen. Die ändern sich, wenn andere Perspektiven leistungsfähiger zu sein scheinen. In der Organisationsentwicklung stehen wir vor einem solchen Bildwechsel – und alle Bildwechsel haben immer einen großen Einfluss auf das, was von uns im Verhalten, im Handeln gefordert wird. Wie lässt sich dieser Bildwechsel beschreiben? mehr
 
 
 
5. SYNNECTA Tischrunde
 
Rückblick auf die Tischrunde »Resilienz und gesunde Unternehmenskultur«
von Bernd Burkhardt-Patzina

Wer ist für die Gesundheit der MitarbeiterInnen verantwortlich? Wie wirken sich flexible Arbeitswelten auf unsere Gesundheit aus? Wie entwickeln Unternehmen eine gesundheitsbewusste Kultur? Um Fragen wie diese zu diskutieren, trafen sich am 30. März 2017 HR-Vertreter verschiedenster Organisationen und Branchen, Unternehmer und Gesundheitsexperten zur 5. SYNNECTA Tischrunde. mehr
 
 
 
Resilienz und gesunde Unternehmenskultur
 
Resilienz und gesunde Unternehmenskultur –
ist jeder für sich selbst verantwortlich?

von Bernd Burkhardt-Patzina und Dr. Markus Wiencke
Für uns sind Gesundheit und Resilienz vernetzte Prozesse und nicht trennbar von Führung und Arbeitsorganisation. Sie hängen eng mit Themen wie Arbeitgeberattraktivität, Recruiting und Mitarbeiterbindung zusammen. mehr
 
 
 
LITERATUR
 
Yuval Noah Harari: Homo Deus Yuval Noah Harari: Homo Deus. A Brief History of Tomorrow
vorgestellt von Sabine Anders
Nach dem Erfolg seines Bestsellers »Sapiens. Eine kurze Geschichte der Menschheit« wurde der israelische Historiker Yuval Noah Harari in Interviews immer wieder gefragt, wie es denn nun um die Zukunft der Menschheit bestellt sei. Aus seinen Antworten ist als eine Art Fortsetzung von »Sapiens« sein neuestes Buch entstanden: »Homo Deus. A Brief History of Tomorrow« (auf Deutsch 2017 erschienen unter dem Titel »Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen« im C. H. Beck Verlag, übersetzt von Andreas Wirthensohn). mehr
 
Christoph Niemann: Souvenir Christoph Niemann: Souvenir
vorgestellt von Holger Reichard
Der gefeierte deutsche Illustrator, Grafiker und Autor Christoph Niemann ist viel auf Reisen. Und gerade dann zeichnet er. Einerseits, um sich angesichts neuer aufregender Umgebungen zu beruhigen, andererseits, um Eindrücke festzuhalten, die mit der Kamera schwer einzufangen sind. Eine große Auswahl dieser Tusche- und Bleistiftzeichnungen hat der Schweizer Diogenes Verlag jetzt in einem prachtvollen Leinen-Kunstband veröffentlicht. mehr
 
Karel Čapek, Hans Ticha: Der Krieg mit den Molchen Karel Čapek, Hans Ticha: Der Krieg mit den Molchen
vorgestellt von Renate Bojanowski
Mit Karel Čapeks Buch »Der Krieg mit den Molchen« legte die Edition Büchergilde im vergangenen Herbst nicht nur einen Klassiker der tschechischen Literatur, sondern auch ein Juwel der Buchgestaltung wieder auf. Der 1936 erschienene apokalyptische Roman in Form einer parodistischen Materialsammlung bedient nahezu alle Textsorten. Im Aufbau Verlag erschien dieses Novum 1987 mit den Illustrationen von Hans Ticha. Kurze Zeit später nahm die Büchergilde den Titel in Lizenz. Nun liegt dem Leser das Kultbuch als Reprint vor. In Čapeks Roman werden der menschlichen Gesellschaft Profitgier und Größenwahn zum Verhängnis. Das selbst geschaffene Unheil ist nicht mehr reparabel. Dieses Muster ist so aktuell wie kein anderes. mehr
 
Philipp Hübl: Folge dem weißen Kaninchen Philipp Hübl: Folge dem weißen Kaninchen
… in die Welt der Philosophie

vorgestellt von Sabine Anders
Wer eine wirklich gut verständliche und kompakte Einführung in die Philosophie sucht, der greift am besten zum Philipp Hübls »Folge dem weißen Kaninchen … in die Welt der Philosophie«. Das Buch unterscheidet sich vor allem durch zwei Eigenschaften von anderen philosophischen Einführungsbüchern: Zum einen vertritt Hübl die Auffassung, dass sich auch Philosophen klar und verständlich ausdrücken können – ja sogar sollten. (...) Zum anderen rückt Hübls Übersicht nicht die großen Denker als Persönlichkeiten und Begründer von philosophischen Schulen in den Mittelpunkt, sondern ihre einzelnen Argumente. mehr
 
 
SIE HABEN FRAGEN?
Dann senden Sie uns einfach eine eMail: info@synnecta.com

Wenn Sie die SYNNECTA InfoMail zukünftig nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich am Seitenende unserer Website abmelden und später jederzeit wieder anmelden.

Wird Ihnen der Newsletter nicht korrekt angezeigt, klicken Sie bitte hier.
 
 
SYNNECTA - Antwerpen - Köln - Karlsruhe - Bangkok - Shanghai - Austin
SYNNECTA NV Belgien • Postbus 77 • B-2000 Antwerpen
Telefon +32 (0) 3 - 237 75 25 • Telefax +32 (0) 3 - 257 21 80
SYNNECTA GmbH Deutschland • An der Münze 1 • D-50668 Köln
Telefon + 49 (0)221 - 3 90 93 39 - 0 • Telefax + 49 (0)221 - 3 90 93 39 - 9
SYNNECTA GmbH Deutschland • Ludwig-Erhard-Alle 10 • D-76131 Karlsruhe
Telefon +49 (0) 721 - 5 97 16 - 0 • Telefax +49 (0) 721 - 5 97 16 - 16
SYNNECTA Co. Ltd. Thailand • 1 Silom Rd, Level 8 • Zuellig Building House •
Silom, Bangrak, Bangkok • Thailand 10500
SYNNECTA China • Room 227 • No. 24, Guoding Road • Yangpu District • Shanghai, China
SYNNECTA USA • 8200 N Mopac Expressway #320 • Austin, TX 78759, USA
 
 
Impressum
 
 
 
Deutsch | English
SYNNECTA
SYNNECTA InfoMail Nr. 38 - Summer 2017 - June, 7th, 2017
 
 
Dear friends,
Werkhaus is over and we have before us the many ideas, suggestions and concepts we will put into practice.

It is one of our most important concerns to liberate the dynamic potential within the lively interaction between all employees, thereby creating the basis for new, agile forms of organization and work. On our journey to agile, diverse and highly adaptive businesses, we have learnt to connect learning and concrete action within the organization. This is what we also do in our blended learning approaches, which never stand alone but are always embedded in action within the company; we always connect it with real encounters. Our Future Camps are particularly well suited for this purpose; these were developed on the basis of our path-finding approach for where there is a desire to change a culture.

Agility and innovation involve social dynamic, lived tension, tension that is endured and released. New, dynamic forms of working require cultural support. In our Agile Culture Coach training, we have developed a concept fit for the future, which is now on offer for a fourth round. It begins in December of this year.

As much as many concepts now deliver clear freedoms for employees and reduce some of the negative aspects of hierarchy, they also introduce new pressure factors. In our HR round table, a circle of HR representatives, health sector employees and coaches discussed how the stability and health of people can be guaranteed in organizations: more freedom often traps people into going beyond their own limits. In order to be effective, those in charge need to walk the fine line between care and independent responsibility.

We know that agility is only possible in a company with lived diversity – that means an avoidance of increased conformity in favour of finding and using the tension of difference. It is with joy that we see that diversity is no longer linked only to the larger dimension, but indeed to permitting a multitude of voices of the people in a company to come alive: discovering the otherness in the similar prepares the ground for learning to respect the other in the stranger.

Let us not forget our reading tips: next to the conversation, reading remains the most wonderful source of experiences that we cannot all have in our own lifetime.

Let's start into a rich summer, looking forward to encounters with you.

All our best,

your SYNNECTA Team
 
Facebook
 
 
IN FOCUS
 
SYNNECTA Werkhaus 2017
SYNNECTA Werkhaus – Introduction
by Dr. Rüdiger Müngersdorff

Looking up at a starry sky, we might have a sense of sublime peace and magnitude or hear the music of the spheres. They are ways to look or hear into the sky; images we create for ourselves. Heinrich Hertz, as a hardcore natural scientist, noted that we create images of things for ourselves that contain but an indication, in order more or less to fulfil our desire for explanations and increase or range of options. Hertz thereby dissolves the bi-fold world view that juxtaposes »The world is fact and matter« with »The world is words and stories«: every insight, every image of reality is but a potential and only valid as long as it is useful and cannot be proved wrong. They are images that describe and order our experiences with the world. They change as soon as other perspectives appear to be more effective. In organizational development, we are currently facing such a change. All image changes have a great impact on the behaviour and actions demanded of us. How can we describe this image change? more
 
 
5. SYNNECTA Tischrunde
Review of the SYNNECTA round table »Resilience and healthy company culture«
by Bernd Burkhardt-Patzina

Who is responsible for employee health? What are the health effects of flexible working environments? How do companies develop a culture of health awareness? HR representatives from a range of organisations and fields, businesspeople and health representatives came together at a SYNNECTA round table on March, 30 2017 in order to discuss these and related questions. more
 
 
QUESTIONS, ENQUIRIES, SUGGESTIONS?
Send us an e-mail: info@synnecta.com

If you would like to unsubscribe from this newsletter, please visit our website (see bottom of page).

Please click here if the newsletter does not display correctly.
 
 
SYNNECTA - Antwerp - Cologne - Karlsruhe - Bangkok - Shanghai - Austin
SYNNECTA NV Belgien • Postbus 77 • B-2000 Antwerpen
Telefon +32 (0) 3 - 237 75 25 • Telefax +32 (0) 3 - 257 21 80
SYNNECTA GmbH Deutschland • An der Münze 1 • D-50668 Köln
Telefon + 49 (0)221 - 3 90 93 39 - 0 • Telefax + 49 (0)221 - 3 90 93 39 - 9
SYNNECTA GmbH Deutschland • Ludwig-Erhard-Alle 10 • D-76131 Karlsruhe
Telefon +49 (0) 721 - 5 97 16 - 0 • Telefax +49 (0) 721 - 5 97 16 - 16
SYNNECTA Co. Ltd. Thailand • 1 Silom Rd, Level 8 • Zuellig Building House •
Silom, Bangrak, Bangkok • Thailand 10500
SYNNECTA China • Room 227 • No. 24, Guoding Road • Yangpu District • Shanghai, China
SYNNECTA USA • 8200 N Mopac Expressway #320 • Austin, TX 78759, USA
 
 
Legal Notice