SYNNECTA Werkhaus New Work (15. November 2018 in Köln)

Agil sein und arbeiten:
New Work. Arbeit im Wandel

Die altruistischen Kosmopoliten sind da. Sie machen sich die globalen Zustände zu Nutze, denken Arbeit neu, handeln anders, und stellen das alte, von Nationalstaaten und kapitalistischen Organisationsformen geprägte Wertesystem in Frage. New Work ist da: von Digitalisierung und Technologisierung, über Selbstbestimmung und Sinn, hin zu Permanent Beta. Alles ist in Bewegung, alles ist virtuell, der neue Arbeitsbegriff ist Ausdruck der Prozessualität der Welt. Panta reih gilt.

New Work. Ein sagenumwobenes Phänomen, ein Zustand. New Work denken wir nicht als Buzzword. Es ist nichts Romantisches und bezeichnet auch nicht den Kickertisch oder die Kanbantafel im Büro. Sondern es ist als eine Realität zu denken, mit der wir uns alle bewusst befassen sollten, um in der komplexen Umwelt handlungsfähig zu sein. Denn egal, wie »beta« wir sind und denken – wir selbst sind nicht virtuell, möchten ein gutes Leben haben und die Arbeit gestalten.

New Work ist oft neu, manchmal sehr jung und von Zeit zu Zeit etwas weit weg von der Realität der Konzerne – und doch ist es ein großes Feld von Anregungen zur Wiedergewinnung des Enthusiasmus, der Gestaltungslust und Arbeitsfreude auch in eher großen Strukturen. Im Werkhaus wird beides da sein – das ungewohnt andere und zugleich das radikal realistische für eine konzerngeprägte Arbeitswelt.

Zum Charakter des Werkhauses: es wird anders, kreativ, selbstorganisiert. Im Raum begegnen sich technik \ mensch / digital \ analog. Unsere Angebote werden Sie zum Mitspielen einladen und einzelne Aspekte von New Work erLeben lassen.

Unser diesjähriger Host ist das »Wertheim«, ein Co-Working Space in Köln, urban, postmodern, agil. Das Werkhaus lebt von Diskurs und Co-Creation und soll auch in diesem Jahr eine Plattform zum gemeinsamen Lernen und Austauschen sein. Denn im Werkhaus geht es darum, sich und anderen Fragen zu stellen, auch die unmöglichen Antworten zu umarmen, kritisch, ehrlich und agil zu sein, neue Arbeitstechniken auszuprobieren, Trends zu prüfen und Ideen zu testen.

Das Design: Der Idee des Open Space folgend laden wir Sie ein, das Programm in den Räumen aktiv mitzugestalten, aber auch den Raum zu wechseln, wenn andere Anregungen attraktiver werden. Die Lounge dient uns zur Versammlung und dort lauschen wir den Impulsvorträgen spannender Gäste. Zwischendurch essen wir gemeinsam und lassen unsere Erkenntnisse im Austausch nachklingen.

Als Lektüre zum weiteren Einstimmen empfehlen wir die Artikel zu New Work und Agilität in unserem SYNNECTA Blog sowie das Glossar des Zukunftsinstituts, welches über diesen Begriff informiert.

Wir freuen uns, wenn Sie uns begleiten und das Werkhaus 2018 mitgestalten.

Kontakt und Anmeldung: SYNNECTA GmbH, Telefon: +49 221 390 9339 0, E-Mail: werkhaus@synnecta.com

Preise: Normalpreis für Firmen: 350,00 € | Selbstzahler: 190,00 € | Frühbucher 30% Rabatt bis 15. Juli 2018 | Menschen mit geringem Einkommen zahlen soviel sie können. Geben Sie bitte bei der Anmeldung die für Sie passende Preis-Kategorie an.

Download: Der Infoflyer zum Werkhaus 2018 hier als PDF zum Herunterladen.

Foto: Jakob Owens on Unsplash